Elterntipps für Onlinespiele

Der Verein Internet-ABC in Düsseldorf gibt folgende Tipps für Eltern für den Umgang mit Onlinespielen:

Eltern sollten neue Onlinespiele, an denen ihre Kids interessiert sind, zunächst gemeinsam mit ihrem Nachwuchs testen. Online- und Browserspiele sind zwar in vielen Fällen kostenlos im Web erhältlich, unterliegen aber keiner Altersbeschränkung, so dass Eltern zunächst prüfen sollten, ob das jeweilige Game auch geeignet ist. Empfehlenswert ist ein kurzer Test nicht nur bei verrufenen Spielen wie Shootern, sondern auch bei Sportspielen und anderen harmlos erscheinenden Inhalten, bei denen nicht zwischen Jugendlichen und Erwachsenen Usern unterschieden wird.

Jüngere Kinder spielen zudem am Besten anonym, also ohne Registrierung. Ist dennoch eine Registrierung für das gewünschte Online-Game erforderlich, wird diese ideal von den Erziehungsberechtigten angelegt. Wichtig hierbei ist, eine Mailadresse zu verwenden, die vom Nachwuchs nicht privat genutzt wird.

Abschließend sollten sich Eltern und Kids noch auf ein wöchentliches Zeitkontingent für Onlinespiele einigen.


veröffentlicht am 20.09.2008 - 18:56:52 (redaktion)

KOMMENTARE: Elterntipps für Onlinespiele


Dein Name


Dein Kommentar



Top Spiele


beste bewertungen