World of Warcraft - Blizzard legt die Zahlkarten auf den Tisch

Seit über 4 Jahren ist World of Warcraft nun schon Online und die Tendenz auf der Beliebtheitsskala ist weiterhin steigend. Ein guter Grund für Blizzard einmal Bilanz zu ziehen und erstmals die Karten auf den Tisch zu legen. Die Fans freuen sich über so viel Offenbarung, denn somit wird eine weit verbreitetet Frage, über die bisher nur spekuliert werden konnte, endlich beantwortet: Was hat WOW den Publisher bisher gekostet?

Und das gigantische Abenteuer hat wahrhaftig seinen Preis: "Über 200 Millionen Dollar hat das Projekt bisher gekostet", sagt Blizzard und verweist mit einem Augenzwinkern auf den angeblich teuersten Posten: die Customer-Service-Hotline.

Im Schnitt zahlt ein User der WOW-Plattform 13 Euro im Monat und mit einer derzeitigen Accountzahl von rund 10 Millionen Usern weltweit, ist die Milchmädchenrechnung schnell erstellt. Blizzard wird also diese und auch noch weitere 200 Millionen gut verkraften.

www.blizzard.com


veröffentlicht am 19.09.2008 - 11:01:08 (admin-2)

KOMMENTARE: World of Warcraft - Blizzard legt die Zahlkarten auf den Tisch


Dein Name


Dein Kommentar



Top Spiele


beste bewertungen