Zum Thema WoW-Accounts bei ebay

Die World of Warcraft-Welt mit ihren Druiden, Kriegern und Magiern begeistert bereits mehr als 10 Millionen Onlinespieler weltweit, rege Aktivitäten herrschen aber auch bei ebay, worauf die Finanzbehörden jetzt ein wachsames Auge werfen!

Das Prinzip ist denkbar einfach: virtuelles Gold und Gegenstände werden gegen echtes Geld verkauft. Ein lukratives Geschäft, auch für gewerbliche Anbieter, die jetzt im Fokus der Steuerfahndung stehen. Aktuell ist ein ganzes Team von Fahndern bei ebay mit Auskunftsrecherchen beschäftigt, verdächtig sind vornehmlich die Viel-Verkäufer.

Die Anzahl an WoW-Angeboten bei ebay ist immens - bis zu 1.800 Artikel, Gold bis komplette Accounts, sind aktuell online. Speziell chinesische Anbieter haben sich auf den Verkauf von WoW-Stuff spezialisiert, benötigen allerdings ein deutsches Konto zur Kaufabwicklung, worin die Ermittler jetzt ihre Fahndungsansätze sehen. Jeder Handel bei ebay im gewerblichen Rahmen unterliegt der Umsatz- und Einkommenssteuer - im Fokus stehen also auch die angeblich "Privaten" Anbieter mit hohem Handelsaufkommen.


veröffentlicht am 19.09.2008 - 18:08:02 (redaktion)

KOMMENTARE: Zum Thema WoW-Accounts bei ebay


Dein Name


Dein Kommentar



Top Spiele


beste bewertungen